Allgemein, Genähtes

von meinem neuen Liebling MATEO

Guten Morgen Ihr Lieben!

MATEO. Ein Schnitt, den ich eigentlich schon von Anfang an toll fand, ich mich aber echt davor scheute, diese VIELEN TEILE zuzuschneiden und dachte, dass der TOTAL KOMPLIZIERT zu nähen sei.

Tja. Falsch gedacht. Wiedermal total übertrieben, Nicci! Vor dem letzten Wochenende nahm ich den Schnitt dann doch mit, nachdem wir diesen tollen Sweat bekommen haben, der meinem Älteren Sohn wirklich gefällt, und der super zum Criss Cross Jersey von Swafing passt.

Also, nun, nachdem ich den Schnitt ausprobiert habe und dann gleich noch 3 weitere Pullis genäht hab, kann ich Euch folgendes darüber sagen:

Der Schnitt ist total cool. Und Einfach. Wirklich. Nicht schwieriger als jeder andere Kapuzenpulli. Im Gegenteil, mann muss die Kapuze nicht in einen Halsausschnitt nähen um dann vielleicht festzustellen, dass der Halsauschnitt zu gross oder zu klein ist. Er wird offen angenäht, was ich als wesentlich einfacher empfunden habe.

Nun denn, hier zeige ich Euch zwei der vier genähten Mateo Kapuzenpullis. Die anderen beiden sind noch beim „Feinschliff“ 😀

mateo-hoodie-1mateo-hoodie-2mateo-hoodie-3mateo-hoodie-4mateo-hoodie-5mateo-hoodie-6

Den selben Schnitt gibts übrigens auch für Mädels (MARITA) und für Euch (MARA)

Geniesst den Schnee und fahrt vorsichtig!

Nicci

Advertisements
Posca, Schilder, ToDo Fleur Mineral Paint

Glückspilz Holzschild mit Fleur und Posca

Salü meine Lieben

Manche Dinge dauern ja einfach länger. Genau so mit meinen Holzschildern. Vor etwa 2-3 Monaten habe ich ganz viele Schilder grundiert, diese dann aber so belassen. Ursprünglich wollte ich mit einer geplotteten Schablone einen Spruch übertragen, wusste dann aber nie welchen. Und so verging die Zeit und die Schilder lagen unfertig rum. Ja, so gehts bei mir oft. Hellbegeistert von einer neu erlernten Technik mache ich mal den Anfang, finde aber keinen Abschluss.

Nun, eine gute Freundin von mir hatte kürzlich Geburtstag, und so entschloss ich mich, aus einem der grundierten Schilder ein Glückspilz-Schild zu malen. Benutzt habe ich dafür zwei weisse Posca Stifte.

Für mich persönlich war es schön zu sehen, dass ich – seit dem ersten Schriftenkurs im November 2016 – einen eigenen Stil entwickelt habe, und das Auge bereits geschult ist was die Grösse der Buchstaben anbelangt. Ich habe hier nichts vorgezeichnet sondern direkt aufs Schild gemalt. Das Thema Schrift hat mich seit dem Kurs nicht mehr losgelassen und ich übe und probiere viel aus. Doch manche Dinge, wie das geschwungene „G“, werden nun bleiben. Die vielen Pünktli natürlich auch. Manchmal könnte ich noch ein Spüüüürchen mutiger sein was die dicke der Buchstaben anbelangt 😀

Jedenfalls, am Schluss habe ich das Schild noch lackiert, damit es auch draussen aufgehängt werden kann. Die Fleur Farben bräuchten keinen Lack, aber die Schrift mit Posca sicherheitshalber schon.

 

glueckspilz-schild.jpg

 

Verwendetes Material:

Sperrholz Reststück vom Baumarkt (stehen meistens in einer Kiste beim Holzzuschnitt)
ToDo Fleur Mineralfarben von Zwergenstoffe
Posca Marker  in weiss von Zwergenstoffe

 

Liebe Grüsse

Nicci

 

Snappap

Coole Labels aus Snappap oder Kreativpapier herstellen

Salü meine Lieben

Was tun, wenn dem genähten Pulli oder der Tasche noch ein Hingucker fehlt?

Gaaaanz einfach. Aus einem Snappaprest (oder Kreativpapier, Kulörtexx usw.) Labels herstellen. Das geht wirklich ganz einfach! Wenn man da auch noch ein Stück Stoff in einer Kontrastfarbe unterlegt, gefällt es sowieso.

Nun zeige ich Euch, wie das geht:

Labels aus einem helleren Snappap zuschneiden. Dafür eignet sich am Besten das hellbraune, graue oder das weisse.

diy-labels-snappap-stempel-2.png

Labels mit StaZon Stempelfarbe bestempeln… Na ja, eigentlich wäre VersaCraft ja die Stempelfarbe für Stoffe. Mit StaZon habe ich jedoch schon gute Erfahrungen gemacht. Selbst nach dem Waschen ist die Farbe geblieben. Es kann sein, dass es mit der Zeit verwaschen aussieht, aber das ist auch bei üblichen Jeans Labels der Fall, und soll ja auch so sein. Der Used Look ist total in!

Stempeln tue ich persönlich am liebsten mit der Stempel Plattform. Da kann man das Label hinlegen und die Clear Stamps zuerst positionieren. Danach den Deckel schliessen, damit die Clear Stamps am richtigen Ort haften bleiben. Nun kann man sie mit dem Stempelkissen einfärben und den Deckel wieder schliessen. Falls der Stempelabdruck zu wenig deutlich war, kann man den Schritt wiederholen, ohne dass sich alles verschiebt.
diy-labels-snappap-stempel-.png

diy-labels-snappap-stempel-1.png

Cool finden und aufnähen

diy-labels-snappap-alle

Ob nun diese Label an einem alten Kleidungsstück angebracht werden, auf  einer neuen Tasche oder einem lässigen Pullover, ist nun ganz Euch überlassen.

diy-labels-snappap-pulli

Ich wünsche Euch ganz viel Spass beim kreativ sein!

Nicci

 

Über eine Stecknadel in Deinem Pinterest Board würde ich mich besonders freuen:

pinterest-button_Zeichenfläche 1

 

Allgemein

Neues Jahr, neues Bloggerglück

Meine Lieben

Ich bin Nicci, Inhaberin vom Zwergenstoffe Laden in Turgi/Aargau, nähverrückte, letteringverliebte und alltagskreative. Als Mama von drei quirligen Kids habe ich natürlich schon allerhand zu tun, und viele fragen mich: „Wann machst Du das alles?“ Gaaanz einfach. Zwischendurch. Mitten in der Nacht. Wenn die kleine Mittagsschlaf macht. Oder einfach mitten im Alltagstrubel. Das meiste ist nur halb so perfekt, wie ich es mir wünsche, 80% bleibt angefangen liegen. Manchmal jahrelang.

Dieser Blog ist noch brandneu und ich versuche hier mein neues Bloggerglück. Denn: Tagtäglich kreisen viele Ideen und Gedanken in meinem Kopf herum, und sie möchten raus. Einfach frei gelassen werden in diese weite verrückte Welt! Ich habe diverse Gründe, warum ich von meinem alten Blog verabschiedet und auf einen WordPress Blog gewechselt habe. Unter Anderem weil ich frischen Wind mag. Kennt Ihr das? Na ja jedenfalls werde ich manche Themen bestimmt noch einmal aufgreifen, allen Voran die Tutorials.

Noch etwas zur Werbung im Blog: Wenn ich Werbung mache für ein Produkt, dann weil es entweder in meinem eigenen Laden erhältlich ist und ich zeigen möchte, wofür man es brauchen kann resp. wie man es anwendet. Andernfalls nur, weil ich das Produkt/Idee einfach toll finde und gerne die Inspiration mit Euch teile.

Bald schon kanns los gehn!

Herzlichst

Nicci